„Mord in drei Gängen“, ein zweites Mal in Werne

Marvin Dresen vom Team des Restaurants Baumhove, Krimiautor Rudi Müllenbach und Herausgeber Hartmut Marks freuen sich auf den „Mord in drei Gängen“. (Foto: Magnus See)

„Blutige Lippe“ im Hotel-Restaurant Baumhove
„Mord in drei Gängen“ mit Rudi Müllenbach

Kurz vor dem pandemiebedingten Lockdown im März 2020 fand noch ein „Mord in drei Gängen“ aus der Krimireihe „Blutige Lippe“ im Hotel-Restaurant Baumhove am Markt statt. Das Überraschungsmenü mit Krimilesung erfreute sich so großer Resonanz, dass eine Wiederholung bereits beschlossen war, aber bislang coronabedingt nicht stattfinden konnte. Da sich auch die vierte Ausgabe des beliebten Krimifestivals auf 2023 verschiebt, organisieren Krimifestivalleiter Hartmut Marks und Verleger Magnus See in der Zwischenzeit Einzelveranstaltungen.

Nun laden sie zusammen mit dem Hotel-Restaurant Baumhove am Donnerstag, den 18.11., ab 19 Uhr zum zweiten „Mord in drei Gängen“ ein. Zwischen den Gängen liest der Iserlohner Krimiautor Rudi Müllenbach aus seiner „Kommissar Bitze“-Krimireihe und stellt seinen lokalen „Blutige Lippe“-Krimi namens „Paula“ vor. Das Besondere an den Lesungen mit Müllenbach ist, dass er auch immer musikalisch unterhält mit den Liedern, die sein Kommissar Udo Bitze in den Romanen im Radio hört. Müllenbach ist Mitglied im „Syndikat“ und war 2020 in der Jury bei der Wahl zum Kriminalroman des Jahres.

Neben der literarisch-musikalischen Unterhaltung tischt Siggi Baumhove ein regional-saisonal ausgerichtetes Überraschungsmenü auf. Die Eintrittskarten inklusive Menü sind zum Preis von 40 Euro im Hotel-Restaurant Baumhove (Markt 2, Werne, 02389/989590) erhältlich. Getränke sind im Preis nicht enthalten. Aufgrund der geltenden Coronaschutzverordnung sind die Plätze auf 60 Personen begrenzt, die Einhaltung der aktuellen Hygiene-Regeln ist für den Besuch der Veranstaltung notwendig.

Radiointerview beim Lokalsender Radio MK

Die Sendung lief bei Radio MK am 02.11.und ist im Web unter www.radio-iserlohn.de/Live Radio und
auch in der Mediathek: www. nrwision.de/KulturZeit Iserlohn zu finden!

Bitze übernimmt fünften Fall!

Vorstellung von „Fraud“ Ein tödlicher Betrug
Vorstellung von „Fraud“ Ein tödlicher Betrug
Foto: Alexander Barth / IKZ
Foto: Alexander Barth / IKZ

Warum Rudi Müllenbach 300 Krimis mit der Post bekommen hat ...
Als Mitglied der Jury, die den Friedrich-Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres 2019 verleiht, hat Rudi Müllenbach 300 Krimis zur Beurteilung zugeschickt bekommen.
Zu Lesen im IKZ oder auf IKZ Plus

Lesung in Nordwalde

Pressenotiz

Ein gelungenes Experiment
Nordwalde - Krimi und Kirchengemeinde – das ist eine Kombination, die funktioniert. Das bewiesen Autor Rudi Müllenbach mit seinem Krimi „Grubenteufel“ die evangelische Kirchengemeinde Nordwalde-Altenberge. Für den musikalischen Part bei der Krimilesung mit Musik war „Sing Tonic“ zuständig. Von Rainer Nix . . .
Lesung aus "Grubenteufel" in Nordwalde
Bitte Klicken . . .